Warschau- eine Stadt entwickelt sich


Anzeige


Die Stadt Warschau ist die größte Stadt in Polen und heute leben dort etwa 1,8 Mio. Menschen. Warszawa wie die Stadt liebevoll von seinen Bewohnern genannt wird ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des deutschen Nachbarn. Bereits ab dem 10. Jahrhundert kamen die ersten Menschen nach Warschau aber erst im 16. Jahrhundert wurde Warschau das Stadtrecht zugesprochen. Heute kommen viele Urlauber und Geschäftsleute in diese Metropole. Die Stadt verfügt ja über ein reichhaltiges Angebot an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier viel günstiger als in anderen Städten Europas.

Altstadt

Altstadt

Seit dem 01.05.2004 ist Polen der Europäischen Union beigetreten. Seit dem 21.12.2007 ist Polen ein Schengen Staat und damit gibt es keine Grenzkontrollen mehr bei der Ein-und Ausreise. Das gilt für den PKW-Verkehr aber auch für Zug- und für den Flugverkehr. Damit besuchen spürbar mehr Touristen Polen und auch Warschau. Hier steht besonders die Altstadt mit dem historischen Marktplatz im Mittelpunkt. Aber auch viele Einkaufszentren wie die Arkaden begeistern die Besucher und bei einer kleinen Pause wird die traditionelle Bigos verzehrt. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Kulturpalast und von hier gibt es einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt Warschau.

Folgen Sie mit stadtfuehrer auf die nächsten Seiten dieser Weltmetropolen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>